Therapie Nr. 60

Juhui, jetzt bin ich schon bei der 60 angelangt… das glaubt mir beinahe niemand…, dass ich schon 60 Sitzungen der gleichen Chemo-Therapie erhalten habe und es mir immer noch prima geht. Unglaublich so etwas! Im August sind es dann bereits 3 Jahre. Und diese Schwelle ist laut Dr. S. sehr wichtig…

b74af25f-78c0-4b5d-a8ab-8a260c13a881
CheckMate 067: 4-Year Follow-up of Nivolumab / Nivolumab plus Ipilimumab in Advanced Melanoma.

 

Patienten die diese Schwelle erreicht haben, kommen statistisch in ein so genanntes Plateau. Wer sich in diesem Plateau befindet, dessen Wahrscheinlichkeit für einen Rückfall, nimmt rapide ab. In diesem Plateau gibt es immer noch Rückfälle, aber signifikant weniger.
Das war immer mein Ziel… diese verdammten drei Jahre zu schaffen! Und beinahe hätte ich es schon mal nicht geschafft. Das hat mir und meinem Umfeld stark gezeigt, wie fragil das Ganze ist. Bereits morgen kann es in die andere Richtung gehen.
Momentan sprühe ich voller Leben und Tatendrang, habe viel Energie… deswegen lebe ich stark im hier und jetzt. Und ja, ich bin ein bisschen egoistischer geworden. ICH WILL LEBEN. Das heisst auch, dass ich nicht immer auf etwas warten kann. Die meisten verstehen das erstmals, doch mit der Zeit…
Der normale Mensch lebt eben nicht so. Für den „normalen“ Menschen gibt es eine Zukunft. Auch wenn niemand genau weiss, was alles passieren könnte. So leben sie doch so, als würden sie 80 Jahre alt. Das ist auch gut so. Ansonsten würde man ohne Zukunft leben und das geht nicht so einfach. Für mich ist das denkbar einfach. Ich lebe tatsächlich im hier und jetzt. Und was länger geplant wird, betrifft ausschliesslich meine Familie. Vor allem die Kinder. Für sie ist die Zukunft da und auch sehr wichtig. Die will ich ihnen sicher nicht nehmen!
Für mich gelten grundsätzlich 3-Monats-Abschnitte. Ich plane selten etwas länger als für 3 Monate. Und schon das gilt für mich als Herausforderung. Aber ich kann inzwischen besser damit umgehen.

So, zu einem anderen Thema… seit etwa drei Wochen, habe ich plötzlich das Bedürfnis, ab Sommer wieder arbeiten zu gehen. Irgendwie ist das mega doof! Jetzt haben wir genug Kohle und laufendes Einkommen… und ich will wieder arbeiten gehen! Warum?? Fehlt mir die Bestätigung? Brauche ich diese Bestätigung von aussen?
Gewiss ist meinem Intellekt etwas langweilig. Schliesslich bezeichne ich mich als sehr vielseitig interessiert und auch intelligent… Mein Mann meinte, mir sei todlangweilig. Das stimmt in gewisser Weise sicher. Ich bin schnell unterfordert und wenn ich mein Hirn nicht ständig mit Lektüren und Eigenstudium beschäftigen würde… so ist mir bloss langweilig und nicht todlangweilig!

Gut, ich gebe zu, mein Selbstbewusstsein hat durch die Krankheit arg gelitten. Ich fühlte mich lange als beschädigte Ware und als nichts mehr wert. Aufgrund der Operationen und der Therapien wird einem soviel genommen. Stück für Stück geht Selbstbewusstsein verloren…
Nur schon der Begriff „beschädigte Ware“ zeigt deutlich, wie ich mich diesbezüglich fühle. Es ist kaum zu beschreiben. Ich fühlte mich noch nie so sicher in meinem Körper wie heute. Aber ein gewisses Grundbewusstsein ist zerstört worden.

Und durch die endlose Schlaufe der Therapien und widerkehrenden Untersuchungen ist auch kein Endpunkt zu erwarten. Erst recht nicht in meinem Stadium. Ich bin im Endstadium. Da gehts nicht noch eine Stufe weiter. Und leider kann ich mir auch nicht sagen: „So, ab jetzt gehts nur noch aufwärts“. Nein der Höhepunkt ist jetzt.
Nun gut. Ich habe aber auch viele Fortschritte gemacht. Ich fühle mich nicht mehr ganz so beschädigt und seit ich wieder intensiv Sport treibe und mich gesund ernähre, fühle ich mich auch wieder attraktiv. Regelmässig gehe ich in den Ausgang und treffe viele verschiedene Leute. Neue Bekanntschaften sowie auch Alte.
ABER…: ich gehöre auf eine gewisse Weise nicht dazu. Ich kann nicht einfach von meiner Krankheit erzählen. Das ist der Killer Nummer eins. Aber das muss ich ja auch nicht. Mach ich auch nicht. Und so trage ich immer ein Geheimnis mit mir herum. Das macht natürlich auch einsam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.